Kommunale Siedlungswasser-wirtschaft:

NEU: Leitfaden zum Reinvestitionsplan

Erläuternd zu der Voraussetzung, bei Förderungsansuchen für Reinvestitionen einen sogenannten Reinvestitionsplan vorzulegen, wurde ein eigens dafür gestalteter Leitfaden sowie eine genaue Definition zum Reinvestitionsplan in die Spezialthemen der Förderung unter Punkt 2.1.2 aufgenommen. Dieser Leitfaden enthält ein Musterbeispiel, das praxisnah die Mindestanforderungen für einen Reinvestitionsplan beschreibt. Dieses Muster wurde nunmehr in die Spezialthemen aufgenommen und ist im Anhang 1 enthalten.

Was unter einem Reinvestitionsplan zu verstehen ist, ist in § 3 Abs. 17 der Förderungsrichtlinien folgendermaßen definiert: Ein Reinvestitionsplan im Sinne dieser Richtlinien ist eine zusammenfassende Darstellung der in den nächsten 10 Jahren geplanten Maßnahmen zur Reinvestition für die gesamte Wasserversorgungs- oder Abwasserableitungs- oder Abwasserreinigungs- und Schlammbehandlungsanlage des Förderungswerbers unter Verwendung der Informationen aus dem digitalen Leitungsinformationssystem. Im Weiteren sind Mindestanforderungen punktuell aufgelistet (z.B. Kostenschätzung, Finanzierungsplan etc.).

Die neue Version der Spezialthemen finden Sie hier.

Rückfragen richten Sie bitte an Herrn Dr. Johannes Laber (KPC)

Urheberrecht: Christian Mueller / Shutterstock.com