NEUER FÖRDERUNGS-BEREICH:

FÖRDERUNG DER ERRICHTUNG VON HEIZZENTRALEN UND VERTEILNETZEN AUF BASIS ERNEUERBARER ENERGIETRÄGER

Auf Grundlage von Ergebnissen und Erfahrungen diverser umgesetzter Demonstrationsprojekte im Rahmen der Umweltförderung im Inland (UFI) wurde für die Errichtung von Heizzentralen und Verteilnetzen auf Basis erneuerbarer Energieträger oder industrieller Abwärme der neue Förderungsbereich „Innovative Nahwärmenetze“ geschaffen. Voraussetzung für eine Förderung ist das Vorliegen definierter Innovationskriterien wie z.B. niedrige Systemtemperaturen, Nutzung von Umgebungswärme, Kombination und Optimierung mehrerer Wärmeerzeuger, intelligente Vernetzung oder Sektorkopplung im Rahmen des Projekts. Die dafür geltenden Bestimmungen treten mit 1. Juli 2020 in Kraft. Einreichen können alle Betriebe, sonstige unternehmerisch tätige Organisationen sowie Vereine und konfessionelle Einrichtungen. Die Förderung beträgt bis zu 40 % der förderungsfähigen Investitionsmehrkosten.

Was wird gefördert?

Gefördert wird die Neuerrichtung von Nahwärmeanlagen auf Basis erneuerbarer Energieträger oder von Abwärme zur Wärmeversorgung Dritter, insbesondere

  • die Errichtung von Heizzentralen auf Basis erneuerbarer Energieträger oder von hocheffizienter Abwärme (Wärmepumpe, Biomassekessel/Biomasse-KWK, Solarthermie, industrielle Abwärme, Geothermie) und
  • die Errichtung von Verteilnetzen zur Wärmeversorgung Dritter.

Die Heizzentrale oder das Verteilnetz muss zumindest eines der folgenden Innovationskriterien erfüllen:

  • Realisierung von Ansätzen zur Reduktion niedriger Systemtemperaturen oder zur Nutzung von Umgebungswärme (z.B. Anergienetz, niedrige Systemtemperaturen, Mehrleiternetz)
  • Anwendung von über den Stand der Technik hinausgehenden Lösungen zur Kombination und Optimierung mehrerer erneuerbarer Wärmeerzeuger (z.B. Niedertemperatur-Abwärme, Umgebungswärme, … )
  • Intelligente Vernetzung von Erzeugern und Verbrauchern (übergeordnetes MSRT-System, Lastmanagement, Speichersysteme)
  • Realisierung von Aspekten zur Sektorkopplung (z.B. Bereitstellung von Anlagen für den Regelenergiemarkt)

Die detaillierten Förderungsbestimmungen finden Sie unter: www.umweltfoerderungen.at/innovativenetze. Alle weiteren spezifischen Förderungsvoraussetzungen für die einzelnen Komponenten einer innovativen Nahwärmeanlage entnehmen Sie bitte den Informationsblättern für die jeweilige Technologie.

Urheberrecht: nostal6ieWinfried / Land Salzburg