RAUS AUS ÖL FÜR PRIVATE IM MEHRGESCHOSSIGEN WOHNBAU

Was wird gefördert?

  • Der Ersatz eines fossilen Heizungssystems durch einen Anschluss an eine hocheffiziente Nah-/Fernwärme
  • Ist diese Anschlussmöglichkeit nicht gegeben, wird der Umstieg auf eine Holzzentralheizung oder eine Wärmepumpe gefördert.
  • Bei Zentralisierung des klimafreundlichen Heizungssystems werden die dafür anfallenden Mehrkosten zusätzlich gefördert

Wie hoch ist die Förderung?

  • Die Förderung ist mit 35 % der förderungsfähigen Kosten begrenzt und erfolgt in Form einer Pauschale in Abhängigkeit der Nennwärmeleistung:
       Anlagen < 50 kW        --> bis zu 5.000 Euro
       Anlagen 50 - 100 kW  --> bis zu 8.000 Euro
       Anlagen > 100 kW      --> bis zu 10.000 Euro

Was sollten Sie noch wissen?

  • Neu: Pro Objekt wird ein Antrag von dem/der GebäudeeigentümerIn bzw. einer bevollmächtigten Vertretung (z.B. der Hausverwaltung) gestellt.
  • Gefördert werden Leistungen, die ab 01.01.2021 erbracht wurden,

Nähere Informationen zu den Förderungsbedingungen finden Sie hier.

Urheberrecht: Zoom Team / Shutterstock.com