Förderung 2019

NEUERUNGEN IN DER UMWELTFÖRDERUNG

Im Zuge der letzten Kommissionssitzung zur Umweltförderung im Inland (UFI) wurden für betriebliche Förderungen einige Neuerungen beschlossen. Diese haben wir für Sie auf einen Blick zusammengefasst:

Zeitpunkt der Antragstellung - Verschiebung der Leistungsgrenzen bei Wärmeerzeugungsanlagen

Ab 1.3.2019 ist die Leistungsgrenze für Pauschalförderungen, also Projekte mit Antragstellung nach der Umsetzung von kleiner 400 kW auf kleiner 100 kW thermische Nennleistung herabgesetzt. Diese Änderung betrifft Biomasse Einzelanlagen, Wärmepumpen und die Errichtung von Anschlüssen an hocheffiziente Nah-/Fernwärmesysteme.

Vereinfacht wird in diesem Bereich auch die Ermittlung der Förderungshöhe: Die Förderung beträgt bei Anlagen bis 50 kW 5.000 Euro, für größerer Anlagen (bis 100 kW) 8.000 Euro, wenn diese fossile Anlagen ersetzen.

Nähere Informationen zur Förderung sowie die Links zur Online-Einreichung finden Sie auf der Webseite der KPC unter: www.raus-aus-dem-öl.at/betriebe.

Bitte beachten Sie, dass ab 1.3.2019 Projekte mit einer thermischen Nennleistung ab 100 kW vor der Umsetzung beantragt werden müssen!

Vereinfachte Ermittlung der Förderungshöhe im Bereich Verdichtung von Fern-/Nahwärmenetzen

Ab 1.3.2019 beträgt die Förderung 4.000 Euro pro errichtetem Abnehmeranschluss, begrenzt mit 30 % der Investitionskosten. Alle anderen Förderungsvoraussetzungen sind unverändert.

Nähere Informationen zur Förderung sowie die Links zur Online-Einreichung finden Sie auf der Webseite der KPC unter www.umweltfoerderung.at/betriebe/verdichtung-von-waermeverteilnetzen

Neubau in energieeffizienter Bauweise: höhere Förderungspauschale, moderne Fassadenlösungen förderungsfähig

Die Förderungspauschale erhöht sich ab 01.03.2019 von 0,60 Euro/kWh auf 0,70 Euro/kWh, gleichzeitig wird die Anforderung an den Heizwärmebedarf an die OIB Richtlinie 6/2019 angepasst. Neu ist außerdem, dass Fassadenbegrünungen mit bis zu 150 Euro/m² und hinterlüftete Fassadenschalung mit bis zu 100 Euro/m² als förderungsfähige Kosten anerkannt werden können.

Nähere Informationen zur Förderung sowie die Links zur Online-Einreichung finden Sie auf der Webseite der KPC unter www.umweltfoerderung.at/betriebe/neubau-in-energieeffizienter-bauweise

Urheberrecht: maciej nicgorski / Shutterstock.com