INTERNATIONALE KLIMAFINANZIERUNG:

KPC UNTERSTÜTZT ÖSTERREICHISCHES TEAM BEI UN-KLIMAVERHANDLUNGEN

Vom 30. April bis 10. Mai trafen sich rund 4.000 Vertragsparteien und NGOs aus mehr als 190 Ländern bei den UNFCCC Zwischenverhandlungen in Bonn um die Umsetzung des Pariser Abkommens zu beraten. Ziel der internationalen Verhandlungen war die Vorbereitung auf ExpertInnenebene der Weltklimakonferenz (COP 24), die im Dezember 2018 in Kattowitz stattfindet. Die detaillierten und sehr techniklastigen Verhandlungen fokussierten dabei die Beratungen über die Umsetzungsregeln zum Pariser Klimaübereinkommen, die bei der COP24 beschlossen werden sollen („Paris Rulebook“), also die Ausgestaltung der Einigungen im Pariser Abkommen. Der Komplexität der Verhandlungen ist auch dieTatsache geschuldet, dass die internationalen VerhandlerInnen eine weitere, vorbereitende Verhandlungsrunde im September in Bangkok angesetzt haben. Ein weiteres wesentliches Element in den Klimaverhandlungen ist einmal mehr die Frage der Finanzierung von Klimaschutzvorhaben. Damit bilden die Klimafinanzierung und die Beiträge der Industriestaaten für die Bekämpfung des Klimawandels in den Entwicklungsländern eine wichtige Fragestellung, um die Klimaverhandlungen erfolgreich weiterzuführen.Die österreichische Delegation war angesichts des bevorstehenden EU-Ratsvorsitzes durch Österreich größer als sonst (19 Personen) und setzte sich aus VertreterInnen des BMNT, des BMEIA und des BMF sowie aus Experten des Umweltbundesamtes und der KPC zusammen.

Details zu den Klimaverhandlungen finden Sie auf der offiziellen Homepage unter https://unfccc.int/

Mehr Informationen über die Tätigkeit der KPC erhalten Sie auf unserer Webseite unter www.publicconsulting.at.   


*Das Paris-Protokoll im Jahr 2015 war ein großer Erfolg für den Klimaschutz. Das Abkommen ist der Nachfolger des Kyoto-Protokolls von 1997, das der erste völkerrechtlich verbindliche Vertrag zur Senkung des Ausstoßes von Treibhausgasen war. Das Paris-Protokoll soll die vom Menschen verursachte Erderwärmung auf deutlich unter zwei Grad Celsius im Vergleich zu den Werten vor der Industrialisierung begrenzen. Rund 170 Staaten haben das Abkommen bereits ratifiziert. Beim nächsten UN-Klimagipfel Ende 2018 in Kattowitz in Polen sollen die Vertreter vereinbaren, wie sich das Pariser Klima-Abkommen praktisch umsetzen lässt.

Urheberrecht: EmLion / shutterstock.com