KLIMA- UND ENERGIESTRATEGIE SALZBURG 2050:

Neue Förderungsmöglichkeiten für alle Unternehmen in Salzburg

Im Rahmen der Klima- und Energiestrategie SALZBURG 2050 hat das Land Salzburg den Masterplan Klima + Energie 2020 als Zwischenziel definiert: Salzburg will bis 2020 den Anteil der erneuerbaren Energieträger auf 50 % steigern und die Treibhausgasemissionen im Vergleich zum Referenzjahr 2005 um 30 % senken. Die Vereinfachung des Förderungsprozesses soll aus administrativer Sicht den Erfolg forcieren.

Seit Anfang März 2018 gibt es für Unternehmen mit Sitz in Salzburg, wieder die Möglichkeit mit nur einem Onlineantrag, zwei Förderungsangebote zu nutzen. Die Kommunalkredit Public Consulting (KPC) wickelt in nachfolgend angeführten Förderungsschwerpunkten die Förderung im Auftrag des Landes Salzburg ab:

  • Thermische Solaranlagen (< 100 m²)
  • Wärmepumpen (< 400 kW)
  • Fernwärme (< 400 kW)
  • Holz-/Biomasseheizung (< 400 kW)
  • Wärmerückgewinnung (Kälte/Lüftung)
  • Umstellung auf LED-Systeme
  • E-Kleinbusse (M2)
  • leichte Nutzfahrzeuge (N1 2,5t bis 3,5t)
  • E-Ladeinfrastruktur

Mit der Einreichung des Antragsformulars für die Umweltförderung im Inland wird für diese Maßnahmen automatisch auch die Förderung beim Land Salzburg beantragt und von der KPC bearbeitet. Voraussetzung für eine Förderung des Landes Salzburg ist, dass sich der Projektstandort im Bundesgebiet Salzburg befindet und im Vorfeld der Projektumsetzung eine Beratung durch umwelt service salzburg in Anspruch genommen wurde.

Weitere Informationen zur Antragsstellung finden Sie Informationsblatt und auf der Homepage der KPC.

Urheberrecht: Pawel Kazmierczak / shutterstock.com