INTERNATIONALER KLIMASCHUTZ:

KPC ERÖFFNET PROJEKTBÜRO IN BELGRAD

Im Rahmen des Projektes „Implementation of Western Balkans Green Economy Financing Facility (WB GEFF Residential) focusing on the residential sector“ hat die KPC für die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD) ein Projektbüro in Belgrad eingerichtet. Das Projekt hat sich zum Ziel gesetzt, Mittel in Form von Krediten an förderungswürdige Sub-Kreditnehmer zur Finanzierung von Energieeffizienzmaßnahmen und/oder kleineren Investitionen in erneuerbare Energieprojekte zu vergeben. Insgesamt werden an teilnehmende Finanzintermediäre in sechs Ländern des Westbalkans (Albanien, Bosnien und Herzegowina, Mazedonien, Kosovo, Montenegro und Serbien) bis zu 85 Millionen Euro zur Verfügung gestellt.

Nach Sarajevo und Tirana ist das nun bereits das dritte Büro, das die KPC am Balkan führt. Zusätzlich hat die KPC seit 2015 ein Büro in Kiev und eines in Lemberg.

Die KPC – nationaler und internationaler Beratungsdienstleister
Im internationalen Klimaschutz hat sich die KPC als wichtiger Player etabliert. Die Expertinnen und Experten der KPC haben sich als Spezialist für den Carbon Markt, die Klimafinanzierung und das freiwillige CO2-Offsetting einen guten Ruf erarbeitet. Die KPC versteht sich als langfristiger und zuverlässiger Partner für ihre Auftraggeber und begleitet diese mit Sachverstand und dem Blick für das Wesentliche bei der Planung und Umsetzung von komplexen, multidisziplinären Projekten. Weitere Informationen über die internationale Arbeit der KPC finden Sie auf unserer Webseite www.kpc-consulting.at

Urheberrecht: Vladimir Nenezic / shutterstock.com