Energy Efficiency Awards

Österreichisches Projekt aus der Umweltförderung holt sich den ersten Platz

In Feistritz stellt die Firma CAPiTA Snowboards und Outdoor-Sportartikel her. Das Unternehmen setzt dabei auf eine umweltgerechte Produktion und nachhaltige Materialien.

Gemeinsam mit dem unabhängigen Energieexperten Sattler Energie Consulting GmbH hat CAPiTA ein energieeffizientes Gesamtkonzept für den neuen Produktionsstandort entwickelt. Das vernetzte Wärme- und Kältekonzept wurde als Neubau umgesetzt. Als besonders innovativ gilt die zweistufige Kälteanlage mit Ammoniak als natürlichem, CO2-neutralem Kältemittel, die sowohl für die Kühlung als auch für die Wärmebereitstellung sorgt. Aus dem nahegelegenen Fluss kann bei Bedarf Wärme entnommen und als Free-Cooling in den Fluss übertragen werden. So wird der Energiebedarf der vernetzten Kältemaschine reduziert und ein konventioneller Heizkessel ist nicht mehr notwendig. Aus all diesen Maßnahmen ergeben sich schlussendlich hohe Energieeinsparungen.

Beeindruckend an dem Projekt ist, dass das Energiekonzept von Beginn an bei der Planung des neuen Standorts mitberücksichtigt und darüber hinaus ein umweltfreundliches Kältekonzept umgesetzt wurde. Beide Maßnahmen wurden von der Umweltförderung im Inland gefördert.

Urheberrecht: CAPitA