Raus aus Öl und Sanierungsoffensive:

BEREITS ÜBER 6.000 ANTRÄGE GESTELLT

142,7 Millionen Euro – Die Förderungsaktion 2020 startete mit einem massiv erhöhten Budget. Damit setzt die Bundesregierung einen wesentlichen Schritt zur Klimaneutralität 2040. 100 Millionen Euro sind nur für den Kesseltausch und die Förderungsaktion „raus aus Öl“ reserviert. Diese Offensive soll Privaten und Betrieben den Umstieg von einer fossil betriebenen Raumheizung auf ein nachhaltiges Heizungssystem erleichtern. Die Aktion „raus aus Öl“ für Ein- und Zweifamilienhäuser präsentiert sich heuer erstmals mit einem vereinfachtem Einreichverfahren. Der Wechsel auf eine umweltschonende Heizung wird mit bis zu 5.000 Euro unterstützt. Das Interesse in der heimischen Bevölkerung war schon vor Aktionsstart groß. Am 11. Mai 2020 fiel dann der offizielle Startschuss: Seither sind sowohl Online-Registrierungen als auch Einreichungen von Förderungsanträgen möglich, auch rückwirkend für Leistungen ab dem 1. Jänner 2020.

Mit Stand 31. August sind bereits 6.600 Förderungsanträge eingegangen. Darüber hinaus haben 8.726 interessierte Förderungswerber eine Online-Registrierung durchgeführt. Trotz der starken Nachfrage ist noch genügend Budget vorhanden. Zum jetzigen Zeitpunkt stehen noch 71,9 Mio. Euro an Förderungsmitteln zur Verfügung.

Informationen zu den Förderungsbedingungen sowie den aktuell verfügbaren Budgetmitteln finden Sie unter: www.raus-aus-öl.at     

Bild Papierhaus auf einer Wiese
Urheberrecht: Andrei Shumskiy / Shutterstock.com