Ganz im Zeichen der Infrastruktur

Kommunale Sommergespräche 11. - 13. September

Infrastruktur ist für das effiziente Funktionieren einer modernen Gesellschaft unerlässlich. Die Qualität der Infrastruktur hat einen wesentlichen Einfluss auf das lokale, regionale und globale Wirtschaftswachstum. Der Zugang zu einer essenziellen Versorgung mit Wasser, Elektrizität, Straßen, Schulen oder Krankenhäusern steigert die Lebensqualität einer Gesellschaft enorm. Infrastruktur bildet das Rückgrat der Gesellschaft.

Die Anforderungen an eine adäquate Infrastruktur werden immer umfassender. Um auf die demografische Entwicklung und die Veränderungen der Lebensmodelle zu reagieren, um der Jugend Ausbildungschancen und der alternden Bevölkerung entsprechende Lebensbedingungen bieten zu können, um dem Klimawandel entgegenzuwirken und Lösungen für eine nachhaltige Energieversorgung zu finden … für all das bedarf es einer Anpassung in der Infrastruktur.

Welcher Bedarf besteht? In welchen Bereichen klaffen Infrastrukturlücken? Wie werden Projekte finanziert? Wer hat welche Rolle bei der Umsetzung?

„Starke Infrastruktur für starke Regionen. Vernetzt denken – Gemeinsam handeln.“ lautet daher das Motto der diesjährigen KOMMUNALEN SOMMERGESPRÄCHE vom 11. bis 13. September im steirischen Bad Aussee. Diskutieren Sie mit Politgrößen wie Sebastian Kurz (tbc), LH Johanna Mikl-Leitner und Bayerns Ministerpräsidenten Markus Söder (tbc), Wirtschaftsökonomen wie Marcel Fratzscher (Präsident Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung) und Dan Tebbutt (Australian Trade and Investment Commissioner), Visionären wie Matthias Horx und Carlo Ratti (Direktor MIT Sensible City Lab) und zahlreichen nationalen wie internationalen Wirtschaftsgrößen wie Wolfgang Anzengruber (Verbund), Andreas Dombret (ehemaliges Vorstandsmitglied der Deutschen Bundesbank), Marcel Haraszti (REWE), Georg Kapsch (IV), Werner Kerschl (IFM), Wilhelm Molterer (EFSI) u. a. m.

Jetzt anmelden unter www.sommergespraeche.at

 

 

Copyright: Kommunalkredit Austria AG