Neuerungen in der Umweltförderung:

Neubau in energieeffizienter Bauweise - Übergang zur OIB Richtlinie 2015

Im Förderungsbereich „Neubau in energieeffizienter Bauweise“ wird mit dem Übergang zur OIB-Richtlinie 2015 als Förderungsgrundlage die Energieausweisberechnung verändert und es kommt zu einer Verschiebung der ausgewiesenen Gebäudekategorien. Darüber hinaus erfolgt die Bewertung der thermischen Qualität eines Gebäudes in Zukunft auf Grundlage eines neuen, technischen Parameters (HWBRef,RK anstelle HWB*).

Zusätzlich zu den bisherigen Zuschlagsmöglichkeiten für den Einsatz nachwachsender Rohstoffe bei der Dämmung und für die Erreichung des klimaaktiv-Gold-Standards wird in Zukunft ein Zuschlag für die Nachnutzung von vormals genutzten Flächen oder Baulichkeiten („Industriebrachen“) angeboten.

Darüber hinaus können in Zukunft auch Gebäude der Kategorie 13 (Lager- und Produktionsgebäude) einbezogen werden. Zubauten und Revitalisierungen bislang unbeheizter Gebäude werden zukünftig ebenfalls gefördert.

Die veränderten Förderungsbestimmungen gelten für Einreichungen ab dem 01.01.2017. Weitere Informationen zur Förderung „Neubau in energieeffizienter Bauweise“ finden Sie hier.

Urheberrecht: alexmillos / Shutterstock.com